Goodbye Cassini - das große Finale
Goodbye Cassini - das große Finale
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Daniel Schiller / 02. April 2008, 20:30 Uhr

BURAN - Auf dem Rhein durch Deutschland

Das Technikmuseum Speyer transportiert das originale Flugmodell BURAN 002 (OK - GLI) der sowjetischen Raumfähre auf dem Rhein durch Deutschland. In der Woche vom 06. - 12. April 2008 kann der Orbiter auf seiner Reise bestaunt werden.

Technikmuseum Speyer
Druckansicht RSS Newsfeed
UPDATE: aktualisierter Zeitplan

Buran-Energia

BURAN 002 (OK - GLI) während eines Testflugs.
(Bild: Buran-Energia)
Buran-Energia

Transport des zerlegten Orbiters auf dem Seeweg.
(Bild: Buran-Energia)
Technikmuseum Speyer

Transportweg von Bahrain nach Deutschland
(Bild: Technikmuseum Speyer)
Das Technikmuseum Speyer hat das Flugmodell BURAN 002 (OK - GLI) für seine Dauerausstellung erworben. Nach langer Reise per Seeweg wird der Orbiter nächste Woche die letzte Etappe auf dem Rhein zurücklegen. Vorläufig sind folgende Stationen und Zeiten geplant:
  • Sonntag, 6. April 2008: Fahrt der Buran von Dordrecht nach Nijmegen-Voerde
  • Montag, 7. April 2008: von Njimegen nach Krefeld
  • Dienstag, 8. April 2008: von Krefeld nach Köln-Deutz
  • Mittwoch, 9. April 2008: von Köln nach Lahnstein bei Koblenz
  • Donnerstag, 10. April 2008: von Lahnstein nach Mainz-Nierstein (80 km)
  • Freitag, 11. April 2008: Fahrt der Buran von Mainz nach Speyer zur Schiffswerft Braun (40 km)
  • Samstag, 12. April 2008: ab 7 Uhr Fahrt der Buran zum Entladeort am Naturhafen Speyer. Anschließend geht es auf der Straße bis zum Technik MUSEUM SPEYER.
Der Orbiter befindet sich halb zerlegt auf einem Frachtschiff. Seine aktuelle Position kann hier verfolgt werden.

BURAN 002 (OK - GLI) war ein Flugtestmodell der sowjetischen Raumfähre Buran. Es wurde 1984 gebaut. Ausgestattet mit vier Strahltriebwerken konnte es eigenständig Versuchsflüge im Unterschallbereich durchführen. Mit ihm wurden Aerodynamik, Flugsysteme und automatische Flugsteuerung entwickelt und getestet. Nach dem Ende des Programms nahm es als Ausstellungsstück an verschiedenen Shows auf der Welt teil. Zuletzt war es für eine Show in Bahrain geplant. Nachdem diese nicht stattfand, verblieb der Orbiter seit 2004 in Bahrain. Das Technikmuseum Speyer erwarb den Orbiter. Nach einem langen Rechtsstreit konnte der Transport nach Deutschland im März 2008 begonnen werden. In Speyer wird BURAN 002 (OK - GLI) Teil der neuen Dauerausstellung "Apollo and beyond".

Lesen Sie auch unseren Bericht vom September 2004, als es noch so aussah, als ob die Verschiffung nach Deutschland nur eine Frage von Wochen oder Monaten wäre...
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

The Wave USA

Info
Leinwanddruck

Nach oben Anzeige - Digitale Astrofotografie © Raumfahrer Net e.V. 2001-2017