Allerletzter Ariane 4-Flug erfolgreich

Die 15-jährige Geschichte der zuverlässigsten europäische Trägerrakete endete heute früh mit dem 113. erfolgreichen Start.

Ein Beitrag von Karl Urban. Quelle: ESA / Arianespace.

None
“Viel Glück für den letzten Flug” stand auf allen Boostern der letzten Ariane 4
(Bild: ESA)

Die Rakete vom Typ Ariane 44L transportierte auf ihrem Flug einen Kommunikations-Satelliten in einen Orbit – er war bereits der 182., der durch eine Ariane 4 ins All gelangte.

Heute morgen startete noch einmal die schubstärkste Version der Rakete: Eine Standardversion der Ariane 4 wird dabei von vier Flüssigtreibstoff-Boostern verstärkt, um den Schub beim Abheben und den ersten Flugsekunden zu erhöhen. Für Flug Nummer 159 war heute jeder Booster mit einem grünen Kleeblatt bedruckt worden, das den Schriftzug “good luck for the last flight” (“viel Glück für den letzten Flug”) trug.

An Bord des historischen Flugs befand sich ein Intelsat 907-Satellit. Während ihrer Arbeitszeit transportierte die Ariane 4 insgesamt 23 in den Orbit – ein Beweis für das große Vertrauen des Herstellers in die Trägerrakete.
Nun wurde die Ariane 4 “ehrenvoll in den Ruhestand entlassen” und ihr Platz wird von der neueren Ariane 5 eingenommen. Seit Ende Januar steht definitiv fest, dass der Flugbetrieb vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana weitergehen wird.

Der nächste Start einer Ariane 5-Trägerrakete ist für März / April geplant.

Scroll to Top