Arktis-Umwelt beeinträchtigt?

Ist schwarzer Kohlenstoff in der Atmosphäre schädlich für das Klima? Diese Frage versucht die NASA zu klären.

Ein Beitrag von martinollrom. Quelle: NASA.

Die NASA setzt die Untersuchungen, über den Einfluss des schwarzen Kohlenstoffes in der Atmosphäre auf unsere Umwelt, fort. Dabei benutzt die NASA sämtliche, sich in der Erdumlaufbahn befindlichen Satelliten für die Messungen. Neuesten Messungen zu Folge könnte der schwarze Kohlenstoff eine Klimawandlung auf der Arktis (Nordpol) zur Folge haben. Das dürfte sich vorallem bei der Temperatur, Schneemassen und der Eisdicke widerspiegeln.
Die neuen Messungen wurden von zwei Mitarbeitern des NASA Goddard Insitute geschrieben und in einem Journal veröffentlicht. “Die Anwesenheit von schwarzen Kohlenstoff könnte in der Atmosphäre chemische Prozesse auslösen, die wärmend auf die Arktis einwirken können”, heißt es hier. “Dies könnte das Gleichgewicht im Klima der Arktis sehr beeinträchtigen”, meinen die Forscher weiter.

Scroll to Top