Atlantis verlässt die Raumstation

Das Space Shuttle Atlantis und seine siebenköpfige Besatzung dockten um 10:53 Uhr MEZ von der Internationalen Raumstation ab und machten sich auf den zweitägigen Heimweg.

Ein Beitrag von Thomas Pallmann. Quelle: Nasa. Vertont von Peter Rittinger.

Die Astronauten wurden um 07:29 Uhr MEZ mit dem Lied „Amazing Grace“ gespielt von Eric Rigler geweckt. Das Lied wurde Shuttlepilot Barry Wilmore gewidmet.

NASA
Atlantis kurz nach dem Abdocken von der Raumstation
(Bild: NASA)

Nach dem Weckruf begann die Crew mit den letzten Vorbereitungen für das Ablegemanöver, bevor der Andockmechanismus entlüftet wurde und Atlantis sich kurz darauf von der Raumstation löste. Wilmore übernahm die Steuerung des Orbiters, führte ihn auf eine Distanz von etwa 180 Meter von der Station weg und leitete dann die übliche Umrundung der Station ein, den sogenannten Fly-Around. Dies gibt der Besatzung des Space Shuttles die Möglichkeit, eine genaue Foto- und Videodokumentation der Raumstation anzufertigen.

Nach erfolgreichem Abschluss des Fly-Around zündeten die Steuerdüsen des Space Shuttle ein weiteres Mal, um die beiden Raumfahrzeuge endgültig voneinander zu trennen. Die Besatzung machte sich anschließend an die zweite große Aufgabe des Tages und nutzte das Orbiter Boom Sensor System, um das Hitzeschild erneut zu überprüfen. Diese späte Inspektion soll sicherstellen, dass das Hitzeschild während der Zeit an der Raumstation nicht von Mikrometeoriten oder Weltraumschrott beschädigt wurde. Derzeit werden die Daten vom Damage Assesssment Team ausgewertet und mit einer endgültigen Freigabe des Hitzeschildes wird am Donnerstag gerechnet.

Während des Ableitens von Abwasser, einer übliche Prozedur, die im Verlauf der Mission je nach Bedarf mehrere Male durchgeführt wird, verstopfte die Auslassöffnung. Durch diese Verstopfung konnte man nur etwa die Hälfte des Tanks leeren. Nach derzeitigen Planungen sollte dies bis zum Ende der Mission am Freitag reichen. Sollte allerdings eine Verlängerung der Mission, z.B. durch schlechtes Wetter, erforderlich sein, so würde die Besatzung einen alternativen Plan durchführen, um das Schmutzwasser ins All abzugeben.

Die Atlantis soll nach derzeitigen Planungen am Freitag um 15:44 Uhr MEZ in Florida am Kennedy Space Center landen.

Raumcon:

Scroll to Top