Cassini ist bereit für SaturnRings

Die amerikanische Raumsonde Cassini machte kürzlich eine Großaufnahme von Saturn. Das Raumfahrzeug ist derzeit auf dem Weg zu dem Ringplaneten und soll ihn im Juli erreichen.

Ein Beitrag von Karl Urban. Quelle: NASA.

Welches ist der schönste Planet im Sonnensystem? Abgesehen von der blauen Erde dürften die meisten Leute auf diese Frage antworten: Der Saturn! Immerhin ist der Gasriese an seinem markanten Ringsystem leicht erkennbar und erhält dadurch ein einprägsames Aussehen. Trotzdem wurde der Planet, erst dreimal und jeweils für kurze Zeit von Raumsonden besucht. Das mag auch daran liegen, dass er durchschnittlich 1.400 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist. – Das entspricht fast dem 10-fachen des Abstands Erde-Sonne.

Aufnahme der Saturnsonde Cassini vom 9.2.2004. Zu sehen ist neben dem Ringplaneten auch einer seiner Trabanten: Enceladus auf der linken Seite
(Bild: NASA)

Die amerikanischen Sonde Cassini hat nun auf ihrem Weg zum Saturn ein neues Foto von ihrem Ziel zur Erde gesendet. Die Aufnahme ist vom 9. Februar 2004, als Cassini einen Abstand von 69,4 Millionen Kilometern vom Saturn hat. Dies entspricht etwa dem halben Erde-Sonne-Abstand. Das kleinste erkennbare Detail liegt dabei bei 540 Kilometern. Merkmale der Ringe und der Atmosphäre sind auf diesem Bild noch etwas unscharf, allerdings wird sich dies im Laufe der kommenden Monate ändern: Etwa am 1. Juli 2004 wird Cassini sein Ziel erreichen, um mit seiner Erforschung zu beginnen.

Der kleine unscheinbare Punkt links vom Planeten ist der Mond Enceladus, den die Sonde im Laufe ihrer Mission so genau fotografieren wird, dass noch Details von 50 Metern Größe sichtbar werden. Bisher existieren von allen Saturnmonden nur sehr unscharfe Aufnahmen von irdischen Teleskopen bzw. den Vorbeiflügen der NASA in den 1970-er und 1980-er Jahren.

Im Jahr 1979 gelang erstmalig mit der NASA-Sonde Pioneer 11 ein Vorbeiflug am Saturn. Zwei weitere Male erhielt der Ringplanet 1980 und 81 Besuch: Von Voyager 1 und 2. Doch seitdem gelangten keine weiteren Botschafter von der Erde zu ihm. Erst 1998 startete die Doppelsonde Cassini-Huygens auf den weiten Weg zum Saturn. Die Schwestersonde Huygens soll einen der interessantesten Monde des Sonnensystems erforschen: Denn der Saturntrabant Titan besitzt als einziger bekannter Mond eine dichte Atmosphäre und bisher gibt es über die Form der Oberfläche nur Spekulationen. Die Landesonde der ESA wird also im November 2004 in die Lufthülle des Titan eintreten und ist sowohl für die Landung auf einer festen Oberfläche als auch auf einem Ozean – vielleicht aus flüssigem Methan – ausgelegt. Doch bevor es soweit ist, wird Cassini bereits den Saturn in unerreichter Auflösung fotografieren und erforschen.

Scroll to Top