Chandra findet Mysteriöses

Ein Blick, des Chandra Röntgen Teleskop der NASA, auf das Zentrum der Milchstraße enthüllt mysteriöse Details.

Ein Beitrag von Martin Ollrom. Quelle: SpaceFlightNow.

Bei diesen Untersuchungen fand man als mysteriöstes Detail die extrem heißen Gase die sich im Zentrum befinden. Diese Gase sind nicht irgendwelche Phänomene an bestimmten Orten sondern diese ziehen sich durch das gesamte Zentrum unserer Milchstraße. Die Intensität macht es nur im Röntgenbereich sichtbar und gut erforschbar und es ist für die Forscher wie ein Puzzle dessen Gesamtbild wir noch nicht kennen.

None
Eines der Bilder von Chandra des Galaxiezentrum (Bild: Chandra/NASA)

Diese Entdeckungen präsentierte eine Gruppe rund um das Astronomen Team von Michael Muno. Sie nutzen das Chandra Röntgen Teleskop der NASA dessen Kapazität gerade so ausreicht um eine Region von 100 Lichtjahren zu untersuchen. Dabei wurde vorallem nach Neutronen-Sternen, schwarzen Löchern und weißen Zwergsternen gesucht. “Das beste Teleskop um heiße Gase zu entdecken und zu erforschen ist ganz klar das Chandra Weltraum Teleskop”, sagt der Teamchef Muno. “Dieses Wissen wird eventuell zu einem wichtigen Bestandteil in unserem Wissen über das Zentrum einer Galaxie.”

Dabei gingen die Forscher folgendermassen vor. Zunächst suchte man alle bekannten Objekte aus dem Zentrum der Milchstraße heraus, vorwiegend massive Sterne und schwarze Löcher, und kombinierte ihre Gravitation. Dabei stieß man auf die Erkenntnis das sie nicht groß genug ist um Gase so heiß werden zu lassen (zirka 100 Millionen Grad Celsius). Für diese Messungen wurde das CCD Imaging Spectrometer auf dem Teleskop Chandra verwendet.

Scroll to Top