Chinesischer Satellit Shijian 11-06 gestartet

Am 31. März 2014 wurde der chinesische Experimentalsatellit Shijian 11-06 gestartet. Die Mission begann vom Startgelände Jiuquan in der Provinz Gansu aus.

Ein Beitrag von Axel Nantes. Quelle: big5.gov.cn, CALT, mod.goc.cn, Xinhua.

Befördert wurde der von der China Spacesat Co. Ltd unter Ägide der China Aerospace Science and Technology Corporation (CASC) entwickelte Satellit von einer zweistufigen Rakete des Typs Langer Marsch 2C. Es war nach Angaben der staatlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua die 189. Mission einer Rakete aus der Serie Langer Marsch.
Der Start erfolgte laut Xinhua am 31. März 2014 um 10:58 Uhr Ortszeit (bzw. um 4:58 Uhr MESZ). Aufnahmen aus dem Startkontrollzentrum sprechen für eine frühere Startzeit. Profilierte Beobachter nennen 10:46 und 3 Sekunden Ortszeit als Zeitpunkt für das Abheben der Rakete. Bei dem von den staatlichen chinesischen Stellen genannten Zeitpunkt könnte es sich um den des erfolgreichen Aussetzens des Satelliten handeln.

Der Satellit gelangte auf eine annähernd kreisförmige Erdumlaufbahn in rund 700 Kilometern Höhe. Er soll experimentellen wissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Zwecken dienen und dabei sowie Mess- und Kommunikationsaufgaben erledigen. Dementsprechend erfolgte die Namensgebung des Satelliten: Shijian bedeutet auf Deutsch etwa soviel wie Übung. Einige westliche Beobachter halten das neue Raumfahrzeug für einen experimentellen Frühwarnsatelliten.

Scroll to Top