Endeavour auf dem Weg zur ISS

Die US-Raumfähre Endeavour ist mit siebenköpfiger Besatzung und einer Ladebucht voller Fracht auf dem Weg zur Internationalen Raumstation (ISS).

Ein Beitrag von Andreas Kurka und Günther Glatzel. Quelle: NASA.

NASA-TV
Start der Endeavour (STS-127)
(Bild: NASA-TV)

Die Mission STS-127 ist um 0:03:10 Uhr (MESZ) erfolgreich von Cape Canaveral aus gestartet! Beim 6.Startversuch gab es das lang ersehnte GO! für einen Start, nachdem bei den letzten 3 Versuchen jeweils das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte.

Ursprünglich war der Endeavourflug bereits für Juni angesetzt. Nach erhöhten Werten für aus einem Ventilanschluss austretendes Wasserstoffgas und einem nicht erfolgreichen Reparaturversuch musste der Start allerdings zweimal abgesagt werden. Anschließend sorgte die Lage der ISS-Bahn zur Sonne dafür, dass ein neuer Startversuch erst Mitte Juli unternommen werden konnte.

Die Endeavour bringt eine japanische Außenplattform, mehrere Experimente, größere, außen montierbare Ersatzteile, sechs neue Batterien, ein neues Mitglied der ISS-Expedition 20 sowie Versorgungsgüter, Ersatzteile und Experimentiermaterialien zur Station. Auf dem Rückweg werden der Raumfahrer Koichi Wakata, verschiedene Ergebnisse von Experimenten sowie Abfälle mitgenommen. Während der auf 16 Tage angesetzten Mission sollen fünf Außenbordeinsätze durchgeführt werden.

An Bord der Endeavour befinden sich Kommandant Mark Polansky, der bereits mit STS 98 und STS 116 im Weltraum war, Pilot Douglas Hurley sowie die Missionsspezialisten Christopher Cassidy, Thomas Marshburn, der erfahrene David Wolf und die Kanadierin Julie Payette, die vor ziemlich genau 10 Jahren ihren ersten Raumflug absolvierte. Außerdem ersetzt Timothy Kopra als Bordingenieur der ISS den Japaner Koichi Wakata, der mit STS 127 zur Erde zurückkehren soll.

Die auf 16 Tage angesetzte Mission der Endeavour ist der 29. Flug eines Shuttles zur Internationalen Raumstation und der 23. Flug der jüngsten amerikanischen Raumfähre.

Scroll to Top