Erste Bilder von STEREO

Die beiden STEREO-Raumsonden, die am 25. Oktober starteten, schickten erste Aufnahmen von der Sonne zur Erde.

Ein Beitrag von Maria Steinrück. Quelle: NASA.

NASA
Der beobachtete koronale Massenauswurf. Die Sonne wurde abgedeckt- ihre Lage wird durch den weißen Kreis markiert.
(Bild: NASA)

Am 25. Oktober 2006 startete eine Delta-II-Rakete und trug damit die zwei Solar Terrestrial Relations Observatories (STEREO) ins All. Diese beiden Raumsonden, die von unterschiedlichen Positionen aus zusammenarbeiten, sollen dreidimensionale Bilder der Sonne aufnehmen. Nun ist es soweit: Die Raumsonden übermittelten die ersten Bilder.

Ein Bild zeigt den ersten von STEREO beobachteten koronalen Massenauswurf. Aufgenommen wurde das Bild am 9. Dezember von der “vorderen” Sonde. Bei einem koronalen Massenauswurf (CME-coronal mass ejection) werden gigantische Mengen von Plasma ausgestoßen. Damit sind CMEs und Flares die größten Explosionen im Sonnensystem. Auf der Erde können sie spektakuläre Polarlichter hervorrufen.
Die anderen Bilder zeigen die heiße Atmosphäre der Sonne. Man kann gut die hellen, magnetisch aktiven Regionen erkennen. Ganz links auf den Falschfarbenbildern ist so eine Region, die später Flares und CMEs verursachte, sichtbar.

Diese Bilder wurden im extrem-ultravioletten Strahlungsbereich aufgenommen.

NASA
Die Falschfarbenbilder der Atmosphäre der Sonne.
(Bild: NASA)

“Wir sind total begeistert. Wir haben auf STEREOs einmaligen Blickwinkel über 10 Jahre gewartet und könnten jetzt nicht glücklicher über diese ersten Bilder sein.”, meinte Michael Kaiser, STEREO-Projektwissenschaftler des NASA Goddard Space Flight Centers.

“Unser Ziel ist, Flares und koronale Massenauswürfe in 3D zu sehen und so ihre Anfänge und Entwicklungen besser zu verstehen sowie herauszufinden, ob sie eine Bedrohung für die Erde darstellen”, erklärt Russell Howard, der für das Instrument SECCHI, mit dem die Bilder aufgenommen wurden, zuständig ist.

NASA
Detailaufnahme einer magnetisch aktiven Region
(Bild: NASA)
Nach oben scrollen