Express-AM 4 im falschen Orbit

Wie bereits berichtet, konnte der Kommunikationssatellit Express-AM 4 nicht wie vorgesehen im Geostationären Orbit abgesetzt werden. Er hat sich aber offenbar von der Oberstufe getrennt (Newsbildquelle: Astrium).

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: Roskosmos, RN.

Gegenwärtig versuchen Spezialisten des Herstellers EADS Astrium und russische Kollegen, mit dem Satelliten Kontakt aufzunehmen, um Systeme zu aktivieren bzw. zu testen. Danach will man überlegen, ob man Express-AM 4 noch einsetzen kann. Bis zur Klärung der Ursache für das Versagen der Oberstufe vom Typ Bris-M werden keine Starts der Trägerrakete Proton-M mit genannter Beschleunigungsstufe stattfinden.
Express-AM 4 befindet sich nach russischen und US-amerikanischen Messungen in einem elliptischen Orbit zwischen etwa 1.000 und 20.300 Kilometern Höhe bei einer Bahnneigung von rund 51,2 Grad. Geplant war ein Orbit in 35.780 Kilometern Höhe über dem Äquator (Bahnneigung 0). Der Satellit ist Teil des Programms zur Modernisierung der Kommunikationssatelliten Russlands.

Raumcon:

Scroll to Top