Freitag der 13. April im Jahr 2029

Sie werden sich fragen, was an diesen Tag so besonders sein soll? Der Tag könnte sich als großer Unglückstag herausstellen. Wieso, dass lesen Sie hier…..

Ein Beitrag von Martin Ollrom. Quelle: UniverseToday.

Laut Berechnungen von Astronomen besteht an diesen Tag die größte, jemals errechnete, Wahrscheinlichkeit, dass die Erde von einem Asteroiden getroffen wird. Die Rechnungen ergeben aber, dass er knapp die Erde verfehlen wird, genau um nur 30.000 Kilometer. Doch die Erfahrung zeigt, dass sich Asteroiden nicht immer ganz genau auf ihren vorberechneten Kurs aufhalten und nur eine Kursabweichung von ein paar Grad könnte zu einem Einschlag führen. Dieser Asteroid hat einen Umfang von 320 Meter. Dieser Asteroid ist so hell, dass er mit freien Auge sogar bei bewölkten Himmel durchscheinen wird. Sichtbar wird er jedoch nur von Afrika, Asien und Europa sein, höchstens er trifft die Erde, dann wird es zu einen weithin sichtbaren Atmosphären-Spektakel kommen.

None
Hier sehen Sie wie nahe der Asteroid 2004 MN4 der Erde kommen wird (Bild: NASA)

Aber kein Grund zur Sorge! Die Wahrscheinlichkeit das sich der Kurs ausreichend ändert ist fast 0. So gesehen könnte der Unglückstag schlussendlich dann doch zum Glückstag werden, denn noch nie hatten Millionen von Menschen die Möglichkeit einen so hellen und so nahen Asteroiden an der Erde vorüberziehen sehen. Andererseits könnte man auch sagen, es ist der erste globale Glückstag für die Menschheit, in dem der Asteroid 2004 MN4 die Erde NICHT TRIFFT.

Zu Weihnachten 2004 wurde dieser Asteroid entdeckt und zwei Tage danach errechneten die Entdecker den Kollisionskurs für 13. April 2029. Kurze Zeit nach dieser Vorhersage korrigierte man und stellte klar, dass er uns voraussichtlich nur knapp verfehlen wird. “Er wäre groß genug, um durch die Erdatmosphäre zu dringen und nicht vollständig zu verglühen”, meinte einer der Entdecker Paul Chodas. Später machte man die Erkenntniss, dass 2004 MN4 eigentlich schon im Juni 2004 entdeckt wurde und sechs Monate danach nochmal. Bereits jetzt schnappen Zeitschriften dieses Thema auf und verbreiten angsterregende Artikel mit den Überschriften wie “Killer Asteroid” oder “Apocalypse Now”. Jedoch können wir behaupten, dass die Wahrscheinlichkeit eines Treffers gering ist und selbst wenn wir getroffen werden, hat es keinesfalls Auswirkungen auf die gesamte Welt, es würde jedoch genügend Schaden und Tote geben. Wo genau die voraussichtliche Einschlagsstelle sein könnte, konnte noch nicht gesagt werden.

Scroll to Top