Galaxie aus dunkler Materie entdeckt?

Ein Team von Wissenschaftler könnte vielleicht die erste Galaxie, bestehend aus dunkler Materie gefunden haben.

Ein Beitrag von Christian Ibetsberger. Quelle: PPARC.

PPARC
Hier kann mand en Gasaustausch der beiden Objekte un den daraus hervorgehenden Spiralarm gut erkennen.
(Bild: PPARC)

Mithilfe des Westerbork Synthesis Radio Telescope in den Niederlanden, konnten neue Erkenntnisse über dieses seltsame Objekt gewonnen werden. Die besagte Wasserstoffwolke (VIRGOHI 21) befindet sich im Virgo Sternhaufen etwa 50 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Laut dem internationalen Wissenschaftlerteam scheint der Wasserstoff in VIRGOHI 21 zu rotieren. Diese Rotation wäre Indiz für eine “Dunkle Galaxie” die mehr als 10 Milliarden mehr Masse besitzt als unsere Sonne und nur aus einem Prozent Wasserstoff besteht.

Die gewonnen Daten konnten auch Aufschlüsse über die benachtbarte Galaxie NGC 4254 geben. NGC 4254 sticht besonders durch einen überlangen Spiralarm hervor der in dieser Form nur unter Einfluss einer anderen Galaxie zustande kommen kann. Doch bis jetzt konnte keine andere Galaxie entdeckt werden, desshalb glauben die Wissenschaftler VIRGOHI 21 ist für diese Verformung verantwortlich. Dr. Robert Minchin vom Arecibo Observatory meint dazu: “Die Theorie der “Dunklen Galaxien” würde die Beobachtungen von (VIRGOHI 21) und das mysteriöse Verhalten von NGC 4254 erklären.”
Das Team hat auch alle anderen möglichen Theroien in Betracht gezogen, jedoch scheint die Theorie der dunklen Galaxien am plausiebelsten zu sein. Die Wissenschaftler glauben dass das erst der Erste von vielen dunklen Galaxie-Funden sein wird.

Scroll to Top