GPS 2F-1 auf Position

Die US-amerikanische Luftwaffe teilte am 10. August 2010 mit, dass der erste Navigationssatellit des Typs 2F seine endgültige Umlaufbahn erreicht hat.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: USAF, GPS World. Vertont von Peter Rittinger.

USAF
GPS-2F-Satellit im All – Illustration
(Bild: USAF)

Der Navigationssatellit für das US-amerikanische Satellitennavigationssystem GPS war am 28. Mai 2010 von einer Delta-IV-Rakete in den Weltraum transportiert worden. Nach dem Start gelangte der nicht mit einem Apogäumsmotor ausgestattete Erdtrabant auf eine annähernd kreisförmige Bahn in rund 20.200 km über der Erdoberfläche mit einer Neigung von fünfundfünfzig Grad gegen den Äquator. Vorgesehen ist, dass GPS 2F-1 auf der Position 2 in der Ebene B des Satellitennavigationssystems betrieben wird. Dort ist der Satellit nach Angaben der US-amerikanischen Luftwaffe am 1. August 2010 eingetroffen. Die letzte Phase der Arbeiten für die Inbetriebnahme und Tests des Satelliten auf seiner Umlaufbahn um die Erde kann nun beginnen und soll vor September 2010 abgeschlossen werden. Dann wird der Satellit das Navigationssatellitennetz ergänzen und Navigationssignale mit einer gegenüber seinen Vorgängern erhöhten Genauigkeit ausstrahlen. Außerdem stellt er ein zusätzliches neues Signal für den zivilen Bereich, das L5-Signal, zur Verfügung.

Im Verlauf der Woche, in der GPS 2F-1 seine Position bezog, kam es zu einem Verlust des Kontakts zwischen dem Satelliten und der ihn kontrollierenden Bodenstation. Vermutlich wegen eines auf der Hauptkontrollstation des Zentrums für Weltraumoperationen (Space Operations Centers, SOC) eingespielten Softwareupdates brach die Verbindung zum Satelliten während eines Bahnmanövers ab, berichtete GPS World am 10. August 2010. Experten für Operationen des Satelliten beim Start, bei den ersten Tests im All, nach Anomalien und hinsichtlich der Deaktivierung, LADO für Launch/Early Orbit, Anomaly Resolution, and Disposal Operations genannt, gelang es, den Kontakt zu dem Raumfahrzeug wieder aufzubauen. Nachdem der Satellit wieder kontrollierbar war, wurde er von den Spezialisten der im Auftrag der Luftwaffe tätigen Braxton Technologies LLC zurück an die reguläre Kontrollstation übergeben.
GPS 2F-1 alias USA 213 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 36.585 und als Objekt 2010-022A.

Raumcon:

Scroll to Top