Jüngstes schwarzes Loch?

Astronomen entdeckten das jüngste schwarze Loch oder den jüngsten Neutronenstern, den wir im gesamten Universum kennen.

Ein Beitrag von Martin Ollrom. Quelle: SpaceFlightNow.

Astronomen verwendeten mehrere Radio-Teleskope, verstreut auf der gesamten Erdkugel, um eine interstellare Explosion zu studieren. Dies fand in einer Entfernung von 30 Millionen Jahren zur Erde statt.

None
Die Supernova die sich verändert

So wurde das jüngste schwarze Loch oder der jüngste Neutronenstern entdeckt. Dies ist das erste Mal das ein schwarzes Loch oder ein neutronen Stern in Zusammenhang mit einer Supernova entdeckt wird und das bei einer Geschichte von 400 Jahren.

Eine Supernova ist eine Explosion eines massereichen Sternes, dessen nuklearer “Treibstoff” ausgeht und kollapiert. Bei dieser Explosion werden viele Gase ins Weltall geschleudert. Daraus entstehen manchmal Neutronensterne die diese Gase absorpieren oder eben schwarze Löcher. Die Supernova, genannt SN 1986J, liegt in der Galaxie NGC891. Wie es der Name der Supernova erahnen lässt wurde diese Supernova 1986 entdeckt doch die Explosion soll schon drei Jahre vorher stattgefunden haben. Mit mehreren Teleskopen auf allen möglichen Plätzen der Erde wurden Messungen angestellt wann die Explosion begonnen hat und wie sie sich mit der Zeit entwickelt.

Was daraus entsteht ist noch unklar doch Messungen und Analysen zeigen bereits jetzt deutliche strukturelle Unterschiede zu uns bekannten Zusammensetzungen. Die Astronomen suchen nun nach ähnlichen und vergleichbaren Objekten überall im Universum. Für viele ist es unbedingt notwendig SN986J auch im infraroten Bereich und ultravioletten Bereich zu beobachten und zu erforschen. Auch das Hubble Weltraumteleskop das im sichtbaren Licht erforscht wäre ein Alternative.

Scroll to Top