Künftig nur noch zwei Astronauten auf der ISS

NASA-Administrator Sean O’Keefe teilte am gestrigen Donnerstag mit, dass aufgrund der Columbia-Katastrophe die Größe der ISS-Besatzung von drei auf zwei Crewmitglieder gesenkt werden soll.

Ein Beitrag von Raphael Kallensee. Quelle: none.

Die an Bord der ISS befindliche, dreiköpfige “Expedition Six”-Crew soll gegen Ende April oder spätestens Anfang Mai gegen eine neue, allerdings eben nur zweiköpfige Crew ausgetauscht werden. Wegen den bis auf weiteres gestrichenen Shuttle-Flügen soll der Crew-Austausch mit russischen Soyuz-Kapseln geschehen.
Grund für die drastische Verringerung soll der Transport von Nahrungsmitteln sein. Russische Progress-Frachter fliegen zwar weiterhin zur Station und bringen Versorgungsgüter in den Orbit. Bei Shuttle-Missionen wurde bisher jedoch auch immer Fracht mitgenommen, diese Möglichkeit gibt es in den kommenden Monaten nicht.
Weiterhin wird der Ausbau der Station gestoppt, da kein Raumfahrzeug außer dem Space Shuttle die Bauteile ins All transportieren kann. Bleibt abzuwarten, wann die drei verbleibenden Shuttles “Endeavour”, “Discovery” und “Atlantis” wieder fliegen.
Eine Verringerung der Crewstärke hat im Prinzip schwerwiegende Folgen: da die Unterhaltung und Wartung der Station allein bereits viel Zeit in Anspruch nimmt, wird bei zwei Besatzungsmitgliedern für die Forschung so gut wie keine Zeit mehr bleiben.

Scroll to Top