Letzte Titan 4B-Centaur gestartet

Willkommen und Abschied: betagter US-Träger befördert Geheimsatelliten ins All

Ein Beitrag von felixkorsch. Quelle: spaceflightnow.com.

Vergangene Nacht wurde ein schwerer, eine halbe Milliarde US-Dollar teurer amerikanischer Spionagesatellit des staatlichen National Reconnaissance Office (NRO) in den Orbit befördert. Über die Nutzlast selbst gibt es zwar keine weiteren Angaben. Der Start um exakt 6:29 Uhr MESZ erfolgte jedoch mit der letzten Titan 4B aus dem Hause Lockheed Martin mit einer betagten Centaur-Oberstufe von der Cape Canaveral Air Force Station aus und brachte den Satelliten erfolgreich in eine geosynchrone Umlaufbahn. Die Titan 4 selbst wird ihre Karriere noch einige Monate fortsetzen: drei weitere Starts sind bis 2005 angesetzt, ehe die Rakete gänzlich ausgemustert wird.

Scroll to Top