Satellitenstart mit Sea Launch

Das Unternehmen Sea Launch startete nach über einem Jahr Pause erneut einen Satelliten aus dem Pazifik.

Ein Beitrag von Karl Urban, bearbeitet von Star-Light, Quelle: Space.com.

Zenit-3SL-Start mit Galaxy 3C. (Bild: Sea Launch)
Zenit-3SL-Start mit Galaxy 3C. (Bild: Sea Launch)

Ein Kommunikations-Satellit (Galaxy 3C) startete nach der Investition von zwei Milliarden US-Dollar der PanAmSat Corp. von der der ehemaligen Ölbohrplattform des Unternehmens Sea Launch.
An der Spitze eines Zenit 3SL-Boosters erreichte der Satellit Galaxy 3C 62 Minuten nach dem Start von der Odyssey-Plattform seinen vorgesehenen Orbit um die Erde. Die ehemalige Ölbohrplattform befindet sich auf Äquatorhöhe im Pazifischen Ozean.

Galaxy 3C über der Erde - Illustration. (Grafik: Boeing)
Galaxy 3C über der Erde – Illustration. (Grafik: Boeing)

Der Start war der erste von Sea Launch seit Mai 2001, als ein Satellit für das Unternehmen XM Satellite Radio gestartet worden war. Das neuerlich erfolgreiche Einschießen des Satelliten in einen Erdorbit ist für das unabhängige Raketenunternehmen sehr wichtig, um sich auf dem Markt zu behaupten.

Das Abheben des Satelliten Galaxy 3C hatte sich aufgrund von Defekten an den Solarflügeln sehr lange verzögert. Der Satellit ist Teil einer großen Satellitenfamilie, die zur Übertragung von Videobildern genutzt wird.

Scroll to Top