Lexikon: Planet Neptun

Der Planet Neptun

Autor: Star-Light.

Dieses Bild von Neptun wurde durch die grünen und
orangen Filter der NAC auf Voyager 2 aufgenommen.
Die Sonde befand sich 4,4 Mio. Meilen vom Planeten
entfernt. Voyager 2 flog noch 4 Tage und 20 Stunden
bis zur größten Annäherung am 25.08.1989. Das Bild
zeigt den Großen Dunklen Fleck und seine Begleiter der
hellen Fleck. Weiter im Westen befindet sich der schnell
bewegender heller Fleck, “Scooter” genannt und der
kleinere dunkle Fleck ist darunter auf dem Bild sichtbar
. Die Wolken waren für die Kameras von Voyager 2 immer
vorhanden. Nördlich ist ein sehr helles Wolkenband,
ähnlich wie am Südpol, zusehen.

Neptun ist von der Sonne aus gesehen der äußerste Planet unseres Sonnensystems. Sein Name stammt vom römischen Gott des Meeres und der Fließgewässer. Seine Existenz wurde bereits lange bevor ihn ein Astronom durch ein Fernrohr sah vermutet.

Durch die Beobachtung von Bahnstörungen der Uranus Bahn kam der französische Astronom Urbain Jean Joseph Leverrier zu dem Schluss, dass es einen weiteren Planeten geben müsse. Gottfried Galle sah Neptun schließlich an der berechneten Position am 23. September 1846 durch sein Teleskop. Neptun hat eine geneigte Achse etwa wie die Erde und damit Jahreszeiten, die aber rund 40 Erdjahre dauern. Er ähnelt am meisten Uranus und wird wie er als Eisriese bezeichnet, obwohl er wärmer als Uranus ist.

Beiden gemeinsam ist auch ein fester Kern im Inneren. Im Gegensatz zur Uranus hat Neptun eine viel aufregendere Atmosphäre mit Wetterphänomenen, wie einem Sturmsystem mit 2100 km/h Windgeschwindigkeit, das Voyager 2 bei seinem Vorbeiflug im August 1989 beobachtete. Auch hier ist die Voyager Sonde bisher der einzige Besucher. 13 Monde wurden entdeckt, von denen Triton der mit Abstand größte ist. Ebenfalls ist ein Ringsystem aus 5 Ringen nachgewiesen worden.

Zahlen Daten und Fakten über den Planeten hat die NASA in englischer Sprache im Neptune Fact Sheet zusammengestellt

Scroll to Top