Mars Odyssey: Sicherheitsmodus beendet

Die Raumsonde Mars Odyssey hat laut einer Meldung des JPL den Sicherheitsmodus am vergangenen Wochenende beendet. Die Wiederaufnahme des regulären Betriebes ist für die kommende Woche vorgesehen.

Ein Beitrag von Ralph-Mirko Richter. Quelle: JPL.

JPL
Eine künstlerische Darstellung der Raumsonde Mars Odyssey.
(Bild: NASA, JPL-Caltech)

Die von der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA betriebene Marssonde Mars Odyssey hatte sich nach dem Auftreten eines Problems mit einem der drei für die Lageorientierung im Raum benötigten Reaktionsräder bereits am 8. Juni 2012 in einen vorsorglichen Sicherheitsmodus versetzt (Raumfahrer.net berichtete). Dieser Sicherheitsmodus hatte zur Folge, dass alle nicht unbedingt erforderlichen Aktivitäten an Bord der Raumsonde vorübergehend ausgesetzt wurden und Mars Odyssey die Hauptantenne auf die Erde ausrichtete, um weitere Befehle abzuwarten.

In den folgenden Tagen wurde das aufgetretene Problem – eines der drei Reaktionsräder fiel für mehrere Minuten aus und wurde daraufhin von dem Bordcomputer der Raumsonde als nicht mehr zuverlässig eingestuft – von den für die Kontrolle von Mars Odyssey verantwortlichen Technikern und Ingenieuren des Jet Propulsion Laboratory (JPL) ausführlich analysiert. Im Rahmen dieser Arbeiten wurde ab dem 12. Juni 2012 auch das vierte, zuvor noch nie eingesetzte Reserve-Reaktionsrad ausführlich getestet.

Seit dem 16. Juni hat dieses Reserve-Schwungrad die Aufgaben des zuvor ausgefallenen und jetzt deaktivierten Reaktionsrades übernommen. Mars Odyssey hat daraufhin den vorsorglichen Sicherheitsmodus beendet und die Ausrichtung im All dahingehend verändert, dass die Instrumente der Raumsonde jetzt wieder direkt auf den Mars zeigen. Gegenwärtig sind die für die Steuerung des Marsorbiters verantwortlichen Mitarbeiter des JPL damit beschäftigt, das Verhalten des neu aktivierten Reaktionsrades zu überprüfen und dessen Funktionalität zu bestätigen.

Der erneute Vollbetrieb der Raumsonde – so die aktuellen Planungen des JPL – soll im Verlauf der kommenden Woche aufgenommen werden. Als ersten Schritt soll der Marsorbiter dazu wieder seine routinemäßige Funktion als Kommunikationsrelais für den Marsrover Opportunity erfüllen. Anschließend sollen auch die wissenschaftlichen Instrumente der Raumsonde reaktiviert werden und ihre Arbeiten fortsetzen.

Mars Odyssey soll neben der ebenfalls von der NASA betriebenen Raumsonde Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) und dem von der ESA betriebenen Mars Express die am 6. August 2012 erfolgende Landung des Marsrovers Curiosity überwachen und während dessen Abstiegsphase zur Marsoberfläche wichtige Telemetriedaten an die Erde übermitteln.

Die am 7. April 2001 an Bord einer Delta-II-Trägerrakete gestartete Raumsonde Mars Odyssey erreichte den Mars am 24. Oktober 2001 und trat unmittelbar darauf in eine Umlaufbahn um unseren äußeren Nachbarplaneten ein. Die Mission wird vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA in Pasadena/Kalifornien, eine Abteilung des California Institute of Technology (Caltech), im Auftrag des Direktorats für wissenschaftliche Missionen der NASA in Washington, DC geleitet.

Raumcon-Forum

Scroll to Top