Montage der ersten Oberstufe der Ariane 6 erfolgt

Erfolgreiche Montage der ersten Oberstufe der Ariane 6. Eine Information der ArianeGroup.

Quelle: ArianeGroup.

Montage der allererste Oberstufe für eine Ariane 6.
(Bild: ArianeGroup)

Die Teams von ArianeGroup in Bremen haben die allererste Oberstufe der Rakete Ariane 6 montiert – mit der „Hochzeit“ der Tanks und dem Triebwerkshalter, der mit dem wiederzündbaren Vinci-Triebwerk ausgerüstet war.

Bei dieser Operation war höchste Präzision gefordert, denn es war das allererste Mal, dass Sauerstoff- und Wasserstofftank der Ariane 6 und das wiederzündbares Vinci-Triebwerk zu einer Einheit zusammengefügt wurden.

Alles lief perfekt. Nun wird die Stufe ihre ersten Tests im Hinblick auf Mechanik, Fluidtransport und Elektrik durchlaufen, bevor sie Ende des Jahres Bremen verlässt. Per Flussschiff wird die Oberstufe dann nach Lampoldshausen (Baden-Württemberg) an den Standort des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) für weitere Test gebracht.

Dort finden die „Heißlauftests“ für die sogenannte HFM-Stufe (Hot Firing Model) statt. Der zugehörige Prüfstand wurde speziell für die Entwicklung der Oberstufe der Ariane 6 konzipiert. Dies ist das erste Mal in der Entwicklungsgeschichte der Ariane 6, dass eine komplette Stufe getestet wird, und nicht nur das Triebwerk.

Ariane 6 ist ein Programm der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), bei dem ArianeGroup die Rakete baut und CNES die Startanlagen. Arianespace übernimmt die Vermarktung.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top