NASA drückt sich weiter um Shuttle-Nachfolger

Es ist weiter völlig offen, wie der Nachfolger des Shuttles aussieht und wann die konkreten Arbeiten an ihm beginnen.

Ein Beitrag von Karl Urban. Quelle: Space.com.

None
Es stehen verschiedene Konzepte für einen Shuttle-Nachfolger zur Diskussion
(Bilder: Space.com)

Wie die NASA am vergangenden Dienstag mitteilte, verschob sie den nächsten bedeutenden Schritt ihrer Space Launch Initiative über die Möglichkeiten eines wiederverwendbaren “Startvehikels der zweiten Generation”.

Scheinbar hat die NASA das Programm SLI zur Konstruktion eines neuen Space Shuttle, für das 4,8 Milliarden Dollar veranschlagt wurden, noch einmal überdacht und will es nun nicht so wie geplant durchführen. Eine genaue Auflistung der Bedürfnisse der NASA beim Weltraumtransport wird noch erstellt. Jedoch befindet sie sich bereits in Verhandlungen mit dem US-Verteidigungs-Ministerium über neue wiederverwendbare Start-Technologien. Wie dieses Verhältnis genau aussieht – und ob es überhaupt zustande kommt – könnte weitreichende Auswirkungen auf die Pläne der NASA bezüglich des neuen Shuttles haben.
NASA-Sprecher Michael Braukus sagt, dass die Weltraum-Organisation bis heute noch keinen Zeitplan über die Komplettierung der Space Transportation Plan review hätte, die bereits im April diesen Jahres auf den Weg gebracht wurde. Die NASA hat weder ein Datum für die Festlegung der Rolle des Verteidigungsministeriums noch für die zukünftigen Start-Anforderungen.

“Die Antwort auf alle Anfragen ist dieselbe,” sagt Braukus. “Wir wissen es nicht.”

Scroll to Top