Neue Technologie für Erdbeobachtung

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) bringt Wissenschaftler und Forscher aus aller Welt zusammen, um die neueste Technologie der sogenannten “synthetic aperture imaging radar” zu diskutieren.

Ein Beitrag von meiklampmann. Quelle: ESA.

Die Wissenschaftler und Forscher treffen sich im Jahr 2003 zu einem Meeting der ESA PolinSAR 2003 Workshop. Im Vorfeld dieser Sitzung bat das ESA Web-Portal zwei führende Fachleute in Richtung der Radar-Belichtung, ihre Einblicke zu diesem Thema zu geben. Die zwei Wissenschaftler – Dr. Shana Cloude, AEL Berater in Großbritannien und Prof. Eric Pottier von der Universität Rennes in Frankreich – boten einen eingehenden Blick in die neue RADAR-Technologie.

Interwiev mit den beiden Wissenschaftlern

Den ganzen Bericht

Scroll to Top