Orion

Die Technologie des Orion-Raumschiffes

Autor: Georg Jakubaas und Andreas Kurka.

Raumschiff Orion

Der Aufbau der Orion
(Bild: NASA)

Die Orion bildet das Cockpit und das Habitat der Astronauten während einer Mission. Sie besteht aus dem Crew- und dem Versorgungsmodul. Je nach Anforderung können SMs unterschiedlicher Größe eingesetzt werden. Der Innenraum des Crewmoduls ist über 2,5 mal größer (ca. 15 m³) als die Apollo-Kapsel (ca. 5,9 m³). Die Kapsel kann bei erdnahen Missionen sechs, bei Mond- und Marsmissionen vier Astronauten beherbergen und versorgen. Ursprünglich war geplant, die Orion auf festem Boden landen zu lassen. Im August 2007 verwarf die NASA diese Idee und kehrte zum bekannten Verfahren der Wasserungen zurück.

Einige geplante Neuerungen der Orion gegenüber der Apollo-Kapsel:

  • Einsatz eines „Glass Cockpits“ (Multifunktionale Bildschirme statt einzelner Anzeigen)
  • Automatische Andock-Funktion
  • Verbessertes Abwasser- und Abfall-Management
  • Verzicht auf Brennstoffzellen durch Nutzung von Solarzellenpaneelen
  • Autonomes Funktionieren ohne Astronauten an Bord während der Mondlandung
  • Wiederverwendbarkeit der Orion CM (bis zu 10 Mal)
Orion-Logo
(Bild: NASA)

Verwandte Artikel

Scroll to Top