Progress-M 05M auf dem Weg zur ISS

Um 19:15 Uhr MESZ am 28. April 2010 startete das automatische Versorgungsschiff Progress-M 05M von Baikonur in Kasachstan aus zur Internationalen Raumstation. An Bord sind 2.588 Kilogramm Nachschub.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: Roskosmos, Raumcon.

Roskosmos
Sojus-U startet mit Progress-M 05M
(Bild: Roskosmos)

Der Start erfolgte von der Rampe Nr. 1 des Kosmodroms Baikonur, es war der 461. Start von dieser Anlage. Die 758. gestartete Sojus-U-Rakete transportierte das Versorgungsschiff Progress-M 05M, welches von der NASA auch als Progress 37P bezeichnet wird. Nach Angaben der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos gelangte es nach rund neun Minuten Flug auf die vorgesehene Erdumlaufbahn. Dort erfolgte die Entfaltung von Navigations- und Kommunikationsantennen sowie der beiden Solarzellenausleger des Raumfahrzeuges. Dieses soll nach nötigen Anpassungen des Orbits am Samstag, dem 1. Mai 2010 gegen 20:34 Uhr MESZ an der ISS andocken.

Unter den 2.588 Kilogramm Fracht an Bord befinden sich 870 kg Treibstoffe, 50 kg Sauerstoff und 100 kg Wasser in Behältern des Versorgers. 1.318 kg Nutzlast befindet sich im Frachtabteil des Raumschiffes. Dazu gehören 33 kg Gase, 73 kg Wasser, 6 kg für ein Wärmeregulierungssystem, 5 kg Material für Instandhaltungen, 71 kg Hygieneausrüstung, 133 kg Nahrungsmittel, 155 kg medizinisches Gerät, 64 kg Ausrüstung für das Modul Sarja, 53 kg Material für das Modul Poisk, 420 kg Material für weitere Stationsmodule, 35 kg Borddokumentationen und persönliche Pakete für die Besatzung und 42 kg Material für die russischen Mitglieder der Besatzung.

Raumcon:

Scroll to Top