Rasendes Colorado Feuer

Feuerwehrmänner pfählen Bäume, graben Gräben um das Feuer aufzuhalten. Befeuchten die Häuser mit Wasser, um sie vor dem Feuer zu schützen.

Ein Beitrag von meiklampmann. Quelle: space.com.

Der Wind von Norden verlangsamte zwar das Fortschreiten der Feuerflamme in Richtung Denver. Aber am südlichen Ende der Feuerflamme verteidigen die Feuerwehrmänner die Häuser.
Das Feuer, das am Samstag begann, hat bisher 22 Häuser zerstört. Colorado ist mitten in seiner größten Dürre seit Jahren. Die Bäume sind deshalb total ausgetrocknet und deshalb ein willkommener Kraftstoff für die Flammen.

Die Behörden vermuteten zuerst, das das Feuer durch ein Lagerfeuer ausgelöst wurde, aber die Forscher sind sich nicht sicher, ob es durch einen Menschen verursacht wurde.

Westlich von Denver brennt ein anderes Feuer, das bis jetzt 28 Häuser nahe Glennword Springs zerstört hat. In südwestlichen Colorado bedroht eine Feuerflamme 60 Häuser.

Scroll to Top