Russland startet Militärsatelliten von Plessezk

Unbekannte Anzahl nicht näher bezeichneter Satelliten ins All gebracht. Ein Beitrag von Gerhard Kowalski.

Quelle: TASS 1. Dezember 2022.

Sojus-2.1b-Start am 1. Dezember 2022. (Bild: mil.ru)

Moskau/Plessezk, 1. Dezember 2022 – Russland hat am Donnerstag mehrere Militärsatelliten gestartet. Sie stiegen an der Spitze einer Sojus-2.1b-Trägerrakete vom Kosmodrom Plessezk im Gebiet Archangelsk auf, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau mit. Um wieviel Satelliten es sich genau handelt, wurde nicht gesagt.

Gerhard Kowalski

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top