Smog auf dem Mond Titan

Auf dem Saturn-Mond Titan ist ein Tag fast 16 Erdtage lang, und an jedem Tag herrscht Smogalarm – die Luft ist schlechter als die Stufe 3 eines Smogalarms in Los Angeles.

Ein Beitrag von meiklampmann. Quelle: space.com.

Um mehr Informationen über den Mond zu bekommen, müssen die Wissenschaftler eine Hülle von globalem Dunst durchdringen. In zwei Jahren wird das Raumfahrzeug Cassini zudem die Sonde Huygens auf Titan absetzen.

In der Zwischenzeit hilft eine Studie, die am 22. August in der renommierten Fachzeitschrift “Nature” herausgebracht wurde, das zu bestätigen, was Forscher bisher vermutet haben – Titan ist der einzige Mond im Sonnensystem mit einer dicken Atmosphäre. Aus Beobachtungen von den Voyager-Sonden geht hervor, dass die Smogschicht die Oberfläche von Titan völlig bedeckt. Titan hat einen Durchmesser von 5.150 Kilometer. Mit Hilfe von komplexen Zirkulationsmodellen, basierend auf der Erddynamik, verfolgt ein Team von der Pascal-Rannou-Universität, Paris, die Bildung, Evolution und den Weg von Smogpartikeln durch die Atmosphäre des Titan. Die Atmosphäre des Mondes besteht hauptsächlich aus Stickstoff mit einem sehr geringen Anteil von Methan, und die Beschaffenheit ähnelt sehr der frühen Phase der Erde.

Mehr Informationen über die Atmosphäre und den Smog auf Titan wird 2004 von der Sonde Huygens kommen, wenn Cassini 2004 den Planeten Saturn erreicht. Die Mission Cassini/Huygens ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen der NASA und der ESA. Huygens wird in die Atmosphäre von Titan eindringen, um dann unter anderem die Winde sowie die Temperaturen zu erkunden. Cassini studiert den Mond von oben aus mit Instrumenten, die viel höher entwickelt sind als die von Voyager.

Scroll to Top