Start von NROL-66 verschoben

Der eigentlich für heute geplante Start einer Minotaur I mit dem Spionagesatelliten NROL-66 an Bord wurde aufgrund von technischen Problemen um 24 Stunden verschoben.

Ein Beitrag von Simon Plasger. Quelle: VAFB, SFN.

U.S. Air Force
Die Minotaur I auf der Rampe
(Bild: U.S. Air Force)

Von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien sollte heute Mittag um 13:26 Uhr MEZ ein Satellit zum Test von neuer Hardware auf Spionagesatelliten starten. Dabei sollte eine Rakete vom Typ „Minotaur I” benutzt werden.Jedoch machten technische Probleme dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Ungefähr 15 Minuten vor der geplanten Zeit des Abhebens wurde der Countdown angehalten, es wurde jedoch weiterhin ein baldiger Start anvisiert.

Nach mehreren Startverschiebungen um insgesamt ca. 2 h wurde der Startversuch für den heutigen Tag schließlich abgebrochen. Das Problem, welches sich in der Bodenausrüstung befindet, konnte nicht in der Kürze gelöst werden. Ein neuer Startversuch ist für morgen, Sonntag, den 6. Februar um 13:26 Uhr MEZ angesetzt.

Raumcon:

Scroll to Top