Transferarbeiten am heutigen Tag

Ein Fehlalarm, Transportarbeiten auf der ISS und die Vorbereitung auf den nächsten Weltraumausstieg.

Ein Beitrag von Ralf Möllenbeck. Quelle: NASA, Raumfahrer.net.

NASA-TV
Der Shuttle-Sensorausleger (OBSS) bereit zum Einsatz
(Bild: NASA-TV)

Die Mannschaft der Discovery wurde heute morgen gegen 3:21 Uhr MESZ durch das Lied “We Weren’t Born to Follow” von der Band Bon Jovi aufgeweckt. Dieses Lied war dem Missionsspezialisten Rick Mastracchio gewidmet, der sich am heutigen Tag auf seinen insgesamt fünften, auf dieser Mission den zweiten Außenbordeinsatz vorbereitet.

Kurz darauf wurde die Besatzung der Discovery und der ISS vom Mission Management Team (MMT) darüber informiert, dass der Einsatz der Discovery um einen Tag verlängert wird. Diesen zusätzlichen Tag möchte man dazu nutzen, eine weitere geplante Kontrolle des Hitzeschildes der Discovery im gedockten Zustand zu ermöglichen. Die dadurch gewonnenen Daten und Bilder können so über die Ku-Band-Antenne der ISS zur Bodenstation übertragen werden. Diese ca. sechs Stunden dauernde Kontrolle des Hitzeschildes, während der das Shuttle an der Raumstation angekoppelt ist, gab es bisher nur einmal bei STS 123 im März 2008. Die Landung ist nun am Montag, dem 19. April um 14:54 Uhr MESZ geplant.

NASA-TV
Naoko Yamazaki und Soichi Noguchi beim Einbau von WORF
(Bild: NASA-TV)

Die nächste Überraschung ließ nicht lange auf sich warten, gegen 7:27 Uhr MESZ gab es einen Feueralarm auf der ISS, ausgelöst durch einen überempfindlichen Sensor im Swesda-Servicemodul. Dieser wurde vom Stationskommandanten Oleg Kotov allerdings schnell als Fehlalarm identifiziert. Auslöser des Alarms waren Reinigungsarbeiten am Luftfilter im Service-Modul, die er zu diesem Zeitpunkt ausführte.

Der ganze heutige Missionstag war von Transferarbeiten aus dem Mehrzwecklogistikmodul (MPLM) Leonardo zur ISS ausgefüllt. Transferiert und eingebaut wurden heute u. a. die Gefriereinheit Minus Eighty Laboratory Freezer for ISS 3 (MELFI 3) und die Montageeinheit für Beobachtungsgeräte Window Observational Research Facility (WORF).

Rick Mastracchio und Clay Anderson bereiteten sich heute auf ihren zweiten Außenbordeinsatz vor und gingen die dafür nötigen Abläufe durch. Sie werden die heutige Nacht wieder im Schleusenmodul Quest verbringen und bei vermindertem Luftdruck schlafen. Der morgige Außeneinsatz soll um 8:16 Uhr MESZ beginnen.

Mittlere Bahnhöhe der ISS am 09.04.2010:

345,9 km bei einem Höhenverlust von 127 Metern in den letzten 24 Stunden

Zukünftige Ereignisse:11. April, zweiter Weltraumausstieg um 8:16 Uhr MESZ, Dauer ca. 6,5 Stunden

Raumcon:

Scroll to Top