Verschwindet Saturns äußerer Ring?

Wieder einmal bringen Cassinis Daten neue Erkenntnisse über den Saturn. Derzeit sieht alles danach aus, dass Saturns äußerer Ring verschwinden wird.

Ein Beitrag von romanpolak. Quelle: SpaceFlight Now.

Als Cassini gerade bei den äußeren Ringen des Saturns vorbei flog, konnte ihre Ultraviolett-Kamera Aufnahmen von einer massiven Eruption von atomarem Sauerstoff machen. Bei dieser Eruption wurden ca. 125 Millionen Kilogramm Sauerstoff in eine Wolke, welche sich bei der Schattenseite der Ringe befindet, geschleudert. Diese Eruption deutet daraufhin, dass sich der E-Ring langsam aber sicher auflöst. Bei der derzeitigen Geschwindigkeit gehen die Wissenschaftler davon aus, dass der Ring in etwa 100 Millionen Jahren vollkommen verschwunden sein wird, sollte er sich nicht irgendwie auffüllen können.

None
Cassini vor Saturn. (Grafik:NASA)

Cassini konnte diese Aufnahmen machen, als sie sich gerade für den Eintritt in den Saturn-Orbit vorbereitete.

“Das war unsere erste Überraschung im Ultraviolett-Bereich”, meint Shemansky, Forscher in dem 16 Mann starken Team, welches sich um die ultravioletten Bilder kümmert. Shemansky wird zusammen mit Janet Hallet, Raumfahrtforscherin an der USC Viterbi School die Daten von der Ultraviolett-Kamera auswerten. “Wir sind nicht sicher, ob es sich um einen zufälligen, oder um einen normalen Vorgang in Saturns Magnetosphäre handelt”, fügte er hinzu.
Es besteht die Möglichkeit, dass die Eruption durch eine Kollision von Eispartikeln, welche von den näheren Monden stammen könnten, verursacht wurde oder durch eine Meteoriten-Kollision entstanden ist.
Während der Untersuchungen stieß das Team auf die Erkenntnis, dass Saturns Ringe jünger sind als der Planet selber. Es könnte also sein, das Saturn schon einmal viel mehr Ringe besessen hat bzw. wieder neue bekommen hat. Shemansky geht davon aus, dass es ein natürlicher Prozess sein könnte, indem die äußeren Ringe verschwinden und dafür andere Ringe mit deren Materie “gefüttert” werden.

Nach oben scrollen