Wetter- & Klima-Werkstatt Offenbach — News, von ganz oben!

Veranstaltungen im Juli & Ausblick für August 2022. Informationen der Wetter- & Klima-Werkstatt Offenbach.

Quelle: Wetter- & Klima-Werkstatt Offenbach 14. Juli 2022.

14. Juli 2022 – Wie können wir das Voranschreiten des Klimawandels aufhalten? Und wie lässt sich mit den bereits vorhandenen Veränderungen umgehen? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns noch im Juli in der Wetter- und Klimawerkstatt:

Bis 30. Juli kann die Ausstellung „Klima im Wandel – Schutz und Anpassung” von Dienstag bis Samstag kostenlos besucht werden.

Welche Auswirkungen hat der Klimawandel in Hessen? Wie können wir das Leben in Offenbach klimagerechter gestalten? Antworten dazu am 21. Juli: „Globaler Klimawandel – Veränderungen des lokalen Stadtklimas und Anpassungen”.

Eine Klimasprechstunde für Bürger*innen findet am 26. Juli in der Wetterwerkstatt statt.

Was bedeutet der Klimawandel für unsere Wälder? Das finden wir am 28. Juli zusammen mit Thomas Leppelt vom Deutschen Wetterdienst heraus.

Am 10. August eröffnen wir unsere neue Ausstellung „In der Mitte des Wetters. Über Klima, Kunst und Wetter”.

Wegen Ausstellungsumbau ist die Wetter- und Klimawerkstatt vom 1. bis 9. August geschlossen.

Die Wetterwerkstatt bietet zahlreiche Workshops für Kindergartengruppen und Schulklassen an. Jetzt mehr erfahren unter https://wetterwerkstatt.de/workshopformate/ .

Klima im Wandel — Schutz und Anpassung
Ausstellung bis 30. Juli | Di – Sa | Eintritt frei
Der Klimawandel schreibt Titelseiten, bewegt Demos, entzweit Gesellschaften und ist ein Thema für die Justiz. Auch in Hessen sind Veränderungen in zahlreichen Lebensbereichen mess- und spürbar.

Die aktuelle Ausstellung in der Wetter- und Klima-Werkstatt veranschaulicht, wie wir mit Klimaschutzmaßnahmen das Voranschreiten des Klimawandels aufhalten und durch sogenannte Klimaanpassung mit den bereits existierenden klimatischen Veränderungen umgehen können.

Dabei geht es um Maßnahmen, die bereits konkret in Offenbach entwickelt oder umgesetzt werden und die als exemplarisch für andere Städte gelten können. Es werden zahlreiche Initiativen vorgestellt, die sich dem Kampf gegen den Klimawandel verschrieben haben und die jederzeit offen sind für neue Mitglieder.

Globaler Klimawandel — Veränderungen des lokalen Stadtklimas und Anpassungen
Vortrag 21. Juli 2022 | 19 Uhr | Eintritt frei

Der Klimawandel zeigt sich auf der ganzen Welt, auch in Offenbach. Neben der Bekämpfung des Klimawandels ist es wichtig zu wissen, wie Menschen und Städte sich an die Veränderung des Klimas anpassen können.

David Stoitner zeigt in seinem Vortrag, was der Klimawandel für die Stadt Offenbach bedeutet, wie das hiesige Stadtklima aussehen wird und welche damit verbundenen Veränderungen schon jetzt sichtbar sind. Er stellt Planungs- und Informationswerkzeuge vor, die helfen sollen, sich anzupassen.

David Stoitner arbeitet als Fachreferent für Klimaschutz und Klimaanpassung beim Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz der Stadt Offenbach am Main an der Umsetzung des Klimakonzepts 2035. Er hat in Frankfurt am Main und Heidelberg Humangeographie studiert.

Hier gehts zum Stadtklima-Event:
https://wetterwerkstatt.de/globaler-klimawandel/

Gesprächsrunde für Bürger*innen mit Sabine Groß, Bürgermeisterin Offenbach
Klimasprechstunde 26. Juli 2022 | 18 – 19 Uhr | Eintritt frei

Der Klimawandel hat auch auf Offenbach unmittelbare Auswirkungen. Doch welche sind das? Und was können wir dagegen tun? Wie können wir das Leben in der Stadt klimagerechter gestalten? Und was tut die Stadtverwaltung dafür? Sabine Groß wird als zuständige Dezernentin dazu eine Klimasprechstunde in der Wetter- und Klimawerkstatt für Bürger*innen anbieten.

Sabine Groß, seit Juli 2021 Bürgermeisterin der Stadt Offenbach, ist für Jugendamt, den EKO sowie das Wohnungs- Versicherungs- und Standesamt zuständig. Weitere Verantwortungsbereiche von ihr sind Gesundheit, Umwelt, Veterinärwesen, Verbraucherschutz und Revision.

Mehr Infos gibts hier:
https://wetterwerkstatt.de/klimasprechstunde/

Klimaschützer Wald – Was bedeutet der Klimawandel für unsere Wälder?
Vortrag 28. Juli 2022 | 19 Uhr | Eintritt frei

Unsere Wälder sind wichtige Klimaschützer! Mit ihren Nadeln und Blättern filtern sie das klimaschädliche Kohlendioxid aus der Luft und spalten es in Sauerstoff und Kohlenstoff. Den Sauerstoff geben sie wieder an die Luft ab. Aber was bedeutet der Klimawandel für die Wälder? Wie wirken sich Dürreperioden und Starkregenereignisse auf die Bäume aus?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich Thomas Leppelt vom Deutschen Wetterdienst. Der Agrarmeteorologe gibt einen Überblick darüber, welche Auswirkungen der Klimawandel auf die Waldökosysteme hat und zeigt Wege auf, wie wir die Wälder und Forstbetriebe an die veränderten Klimabedingungen anpassen können.

Eintritt frei

Mehr Infos darüber, was der Wald alles kann:
https://wetterwerkstatt.de/klimaschuetzer-wald/

In der Mitte des Wetters. Über Klima, Kunst und Wetter
Ausstellung 10. August – 29. Oktober 2022 | Di – Sa | Eintritt frei

Wetter, Klima und zeitgenössische Kunst: In diesem so außergewöhnlichen wie aktuellen Spannungsfeld steht ein hochkarätiges Kunstprojekt der Wetter- und Klimawerkstatt, das am 10. August eröffnet:
Die neue Sonderausstellung „In der Mitte des Wetters. Über Klima, Kunst und Wetter” präsentiert neun künstlerische Positionen, die mit ganz unterschiedlichen Ansätzen unsere Lebensweise und die Frage nach einer klimagerechten Gesellschaft durchleuchten: Julius Bokelt, Swaantje Güntzel, Wolf von Kries, Elke Marhöfer, Marie-Luce Nadal, PARA, PRĦPOSITION, Sophie Utikal und Raul Walch. Ausstellungsorte sind die Wetter- und Klimawerkstatt im Offenbacher Stadtzentrum sowie der Rathauspavillon und die Fahnenmasten vor dem Rathaus, beides im Stadthof.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 10. August von 18.30 – 22 Uhr mit Musik von DJ Weller statt. Ab dem 11. August ist die Ausstellung zu den regulären Öffnungszeiten der Wetter- und Klimawerkstatt zu besichtigen.

Am 13. August um 20 Uhr präsentiert die Künstler*innengruppe PARA ihre Performance „HAZE Eine Bezeugung in Rauch” im Rathauspavillon im Stadthof, in der sie sich mit dem Verbrennungszeitalter befasst und mit dem PARA Emission Evidence Center (EEC) Beweismittel für den kommenden Prozess gegen die Menschheit sichert.

Die Ausstellung wird von der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region und dem Kulturfonds Frankfurt Rhein Main gefördert.

Zum Überblick über das Rahmenprogramm gehts hier entlang:
https://wetterwerkstatt.de/events/

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top