Delta IV bringt NROL 47 ins All
Delta IV bringt NROL 47 ins All
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Günther Glatzel / 03. April 2013, 20:53 Uhr

Modernisierung von Kommunikationstechnik auf der ISS

Im US-basierten Teil der Internationalen Raumstation wurde gestern an der Erweiterung der Kommunikationsmöglichkeiten gearbeitet. Dazu wurde eine ältere Einheit durch neue Technik ersetzt.

Quelle: NASA, Raumcon
Druckansicht RSS Newsfeed
NASA-TV

Avionik-Rack 2 nach dem Umbau (PEHG = Payload Ethernet Hub Gateway = Netzwerk-Router, MDM = Multiplexer/Demultiplexer = Modem, Bild: NASA-TV)
Die Arbeiten wurden von Thomas Marshburn und Chris Hadfield am Avionik-Schrank 3 im Labormodul Destiny ausgeführt und nahmen mehrere Stunden in Anspruch. Zunächst wurde die Video-Breitband-Einheit (VBSP) ausgebaut. Anschließend wurde die neue Ku-Band-Kommunikationseinheit 2 (ICU-2) installiert und angeschlossen. Widerspenstige Schrauben wurden dabei mit einem Schmiermittel behandelt.

Nach der Aktivierung der Einheit wurden heute erste Tests ausgeführt. Derweil lief die Kommunikation über weitere Systeme. Am 11. April soll eine identische Einheit ICU-1 installiert werden, womit anschließend eine vollständige Redundanz zur Verfügung stände.

Mit dem neuen Kommunikationssystem soll die Datenrate zur Erde von 150 auf 300 MBit/s und von der Erde zur Station von 3 auf 25 MBit/s steigen. Dabei wird sich die Anzahl der zur Verfügung stehenden Videokanäle aus der Station von 4 auf 6 und die der Audiokanäle von 2 auf 4 erhöhen. Zudem soll das neue Ku-Band-System auch die Möglichkeit bieten, wichtige Funktionen der Station von der Erde aus fernzubedienen, wenn die Kommunikation über S-Band ausfällt.

Experimente, mit denen sich die sechs Raumfahrer an Bord der ISS befassten, waren Energy, bei dem eine langfristige Umstellung des Energiehaushalts im menschlichen Organismus während des Aufenthalts in der Schwerelosigkeit untersucht wird, Kaskade, bei dem Mikroorganismen sowie tierische und menschliche Zellen kultiviert werden und Albedo, bei dem die von der Erde reflektierte Strahlung in verschiedenen Spektralbereichen gemessen wird. Außerdem installierte Christopher Cassidy eine Gefriereinheit (GLACIER) und wurden Erdbeobachtungen und -fotografie im Rahmen der Experimente Uragan und Ekon-M ausgeführt.

Pawel Winogradow und Roman Romanjenko beschäftigten sich mit Vorbereitungen zu einem für den 19. April geplanten Außenbordeinsatz, bei dem u.a. ein Reflektor ausgetauscht werden soll, der für Abstandsmessungen des vierten ATV "Albert Einstein" (Automated Transfer Vehicle der ESA) benötigt wird, das im Juni zur ISS starten soll. Alexander Misurkin übernahm des Weiteren verschiedene Kontroll- und Wartungsarbeiten.

Verwandte Meldung:
Diskutieren Sie mit:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

SPACE 2018

Info

Nach oben © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018