Airbus: 5 Meter großer Entfalt-Reflektor qualifiziert

Airbus qualifiziert erfolgreich Europas ersten fünf Meter großen Entfalt-Reflektor für Radarsatelliten. Kostengünstige, kleine Radar-Missionen oder –Konstellationen werden ermöglicht. Eine Pressemitteilung von Airbus Defence and Space.

Quelle: Airbus Defence and Space.

Parabolreflektor entfaltet (links) und in Transport-Konfiguration (rechts).
(Bild: Airbus-Sandra Walther)

Friedrichshafen – Airbus hat den ersten fünf Meter entfaltbaren Antennenreflektor Europas erfolgreich qualifiziert. Der 70 Kilogramm schwere entfaltbare Reflektor wird dazu beitragen, eine höhere Auflösung eines Radarinstruments für die Erdbeobachtung zu ermöglichen. Die halbstarre Reflektor-Technologie bietet durch ihr außergewöhnlich leichtes Design, ihre Steifigkeit und hohe Robustheit erhebliche Vorteile gegenüber klassischen Gitterreflektoren.

Mit seinem großen Durchmesser würde der Reflektor unter keine Raketenverkleidung passen, so dass er kompakt verstaut werden muss. Nach dem Lösen der Verkleidung entfaltet sich der Reflektor wie eine Blume – von 1,6 auf fünf Meter. Das ausklappbare Parabolreflektor-Konzept ermöglicht Airbus den Einstieg in den Markt der kostengünstigen und kleinen Radar-Missionen oder -Konstellationen.

Nach erfolgreichem Abschluss der intensiven Entfalt- und Umwelttests wurde das Qualifizierungsmodell nun an einen Kunden für weitere Tests auf der Ebene des Satellitensystems ausgeliefert. Die Flugeinheit wird im Jahr 2021 ausgeliefert und soll mit einem Exportkunden voraussichtlich im Jahr 2022 gestartet werden.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top