Airbus: Mit NIRSpec wird Webb ein neues Universum enthüllen

Das NIRSpec-Instrument schließt Funktionsprüfungen ab. Es ist so präzise, dass es die Infrarotsignatur eines angezündeten Streichholzes auf dem Mond erkennen könnte. Webb ist damit eine “Zeitmaschine”, die zeigen kann, wie die ersten Galaxien entstanden sind. Eine Pressemitteilung von Airbus Defence and Space.

Quelle: Airbus Defence and Space 9. Mai 2022.

Künstlerische Darstellung des Webb space telescopes. (Grafik: NASA)

Baltimore, 9. Mai 2022 – Der Nahinfrarot-Spektrograf NIRSpec ist ein Schlüsselinstrument des James Webb Space Telescopes. Es hat alle Funktionstests, einschließlich seiner Untersysteme und Mechanismen, erfolgreich bestanden und ist damit der Lieferung seiner ersten Ergebnisse einen Schritt näher gekommen.

Das NIRSpec-Inbetriebnahmeteam, dem auch Airbus-Experten angehören, führte die Tests durch, während Webb auf kryogene Temperaturen heruntergekühlt wird, so dass es ohne Infrarot-Störungen, die seine Beobachtungen beeinträchtigen könnten, arbeiten kann. Das Teleskop nähert sich seiner Betriebstemperatur von etwa -235 °C (38 K). Die erfolgreichen Tests waren ein äußerst wichtiger Meilenstein bei der Inbetriebnahme von NIRSpec.

NIRSpec Infografik. (Grafik: Airbus)

“Das Webb-Teleskop wird einen Wendepunkt in der Art und Weise darstellen, wie wir unser Universum sehen” sagte Jean Marc Nasr, Leiter von Airbus Space Systems. “Unsere Beiträge zu den Instrumenten NIRSpec und MIRI stellen die Spitze der Technologie in der modernen Astronomie dar. Wir bei Airbus bringen unsere unübertroffene Erfahrung ein und sind ein wichtiger Partner bei den künftigen Entdeckungen der Webb-Mission.”

Seit dem Start von Webb haben Teammitglieder von Airbus-Standorten in München und Friedrichshafen dessen Abkühlphase vom Mission Operations Center im Space Telescope Science Institute in Baltimore (Maryland, USA) aus ständig überwacht.

Ein erstes Bild – aufgenommen bei der Justierung des Teleskops. (Bild: NASA)

Die nächste Phase der Inbetriebnahme wird zwei Monate dauern und umfasst Leistungstests und Kalibrierung, die jetzt beginnen, da die 18 Segmente des Primärspiegels nun ausgerichtet sind. Das Airbus-Ingenieurteam wird die Leistungsprüfung und Kalibrierung weiterhin unterstützen. Sobald der einwandfreie Betrieb bestätigt ist, kann NIRSpec beginnen, mit seinen Beobachtungen Geschichte zu schreiben.

NIRSpec ist so präzise, dass es die Infrarotsignatur eines brennenden Streichholzes auf dem Mond erkennen könnte. Es wird erwartet, dass es erstaunliche Fortschritte in der Infrarot-Weltraumforschung erzielen wird. Es wird die Entstehung der ersten Sterne und Galaxien in unserem Universum untersuchen, als dieses erst einige hundert Millionen Jahre alt war. NIRSpec wird auch in der Lage sein, die Atmosphäre von Exoplaneten zu untersuchen, also von Planeten, die andere Sterne als unsere Sonne umkreisen. Insbesondere wird es nach der Signatur von Schlüssel-Molekülen wie Wasser suchen.

Zusammen mit NIRSpec und MIRI (Mid-InfraRed Instrument, ebenfalls mit Airbus-Beteiligung) wird Webb das infrarote Licht aus dem Weltraum in noch nie dagewesener Detailtreue beobachten und so einen Blick in die Vergangenheit werfen, 13,5 Milliarden Jahre zurück, um die ersten Galaxien nach dem Urknall oder die Entstehung von Planetensystemen in unserer eigenen Galaxie, der Milchstraße, zu beobachten. Webb ist eine echte Zeitmaschine, die die Grenzen unseres Wissens erweitern und das Universum wie nie zuvor erforschen wird.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top