Ariane 5 bringt BSat 3C und Astra 1N ins All

Eine europäische Trägerrakete des Typs Ariane 5 ECA hob am frühen Morgen Mitteleuropäischer Sommerzeit vom Startgelände bei Kourou ab und brachte zwei Kommunikationssatelliten auf Geotransferbahnen. Auf die geplante Geostationäre Bahn gelangen beide Satelliten mit eigenem Antrieb.

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: Arianespace, Raumcon, Skyrocket.

Arianespace
BSat 3C/JCSat 110R bei den letzten Vorbereitungen in Kourou
(Bild: Arianespace)

Der Start erfolgte heute Nacht gegen 0:54 Uhr MESZ (22:54 Uhr UTC am 6. August). Dabei handelte es sich um den 203. Start einer Ariane-Rakete, den 59. einer Ariane 5 und den 32. der ECA-Version. Der Start war zunächst für den 1. Juli geplant, musste aber wegen eines vereisten Ventils im System für den flüssigen Wasserstoff verschoben werden. Nach dem Austausch des Ventils gab es noch eine kleine Verzögerung wegen ungünstigen Wetters.

Raumcon:

Scroll to Top