Astra 1N hat kommerziellen Betrieb aufgenommen

Der Kommunikationssatellit Astra 1N hat den kommerziellen Betrieb aufgenommen, meldete der luxemburgische Betreiber des Satelliten SES am 24. Oktober 2011.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: Astrium, SES.

Astrium
Astra 1N im All – Illustration
(Bild: Astrium)

Astra 1N mit einer Startmasse von rund 5.325 Kilogramm war am 7. August 2011 an Bord einer Ariane 5 ECA in den Weltraum gelangt. Unter Leitung des Astrium-Raumfahrtkontrollzentrums in Toulouse hatte man die sogenannte „Launch and Early Orbit Phase“ anschließend mit der Inbetriebnahme des Satelliten im Orbit fortgesetzt.

Der von Astrium basierend auf dem Eurostar-3000-Bus gebaute und mit 52 Ku-Band-Transpondern ausgestattete Satellit wurde zwischenzeitlich an einer Position von 28,2 Grad Ost im Geostationären Orbit positioniert und versorgt von dort aus jetzt Haushalte in Europa insbesondere mit Direktausstrahlungen von Fernsehprogrammen der britischen Anbieter Channel 4 und Independent Television (ITV) und mit dem satellitenbasierten Breitbandinternetdienst Astra2Connect, welcher nach Angaben von SES mittlerweile über 80.000 Endkunden erreicht.
Wenn die Flotte von SES Astra bei 28,2 Grad Ost im Geostationären Orbit weiter verstärkt worden ist, soll Astra 1N umpositioniert und anschließend als Nachfolger von Astra 1H bei 19,2 Grad Ost betrieben werden, um europäische Kundschaft insbesondere in deutsch-, französisch- und spanischsprachigen Regionen zu versorgen.

Astra 1N ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 37.775 bzw. als COSPAR-Objekt Nr. 2011-041A.

Scroll to Top