Astra 3B betriebsbereit im geostationären Orbit

Nach dem Start am 22. Mai 2010 um 00:01 Uhr MESZ auf einer Ariane 5 ECA hat der Kommunikationssatellit Astra 3B zwischenzeitlich seine vorgesehene Position im geostationären Orbit erreicht und kann von seinem Betreiber kommerziell eingesetzt werden.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: EADS Astrium, SES Astra.

EADS
Astra 3B über der Erde – Illustration
(Bild: EADS)

Der auf Astriums Eurostar-3000-Bus basierende Satellit ist im geostationären Orbit an einer Position von 23,5 Grad Ost stationiert. Nach dem erfolgreichen Abschluss aller Tests auf seiner Umlaufbahn um die Erde steht einem kommerziellen Einsatz des Trabanten durch SES Astra nichts im Wege. 15 Jahre lang soll sich Astra 3B nutzen lassen, verspricht der Hersteller des Satelliten, EADS Astrium.

Über die 60 Ku-Band- und 4 Ka-Band-Transponder des Satellliten will SES Astra Kunden in Zentral- und Osteuropa mit direkt empfangbaren Fernsehprogrammen versorgen und für öffentliche und private Satelliten-Kommunikationsnetzwerke Dienste zur Verfügung stellen. Nach Angaben von SES Astra wurden für einen Großteil der via Astra 3B nutzbaren Kapazität bereits Verträge abgeschlossen.
Zusätzlich bietet die Technik an Bord des Satelliten interessierten Kunden einen Hochgeschwindigkeitsinternetzugang. Unter der Bezeichnung ASTRA2Connect stellt SES Astra einen Zugang zum Breitbandinternet bereit, der ohne Telefonanschluss funktioniert. Entsprechende Hardwarepakete ermöglichen echte Zwei-Wege-Satellitenverbindungen.

Astra 3B ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 36.581 bzw. als Objekt 2010-021A.

Raumcon:

Scroll to Top