SES bestätigt drei weitere Starts mit Arianespace

Am Freitag, dem 17. Oktober 2008, gab Arianespace bekannt, dass sie für SES drei weitere Kommunikationssatelliten ins All bringen wird.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: Arianespace, SES.

Im Juni 2007 war zwischen SES und Arianespace eine Vereinbarung über eine Anzahl von Starts, eine sogannte Multi Launch Agreement (MLA), getroffen worden. Der Start von Astra 3B für SES Astra und von zwei weiteren, offiziell noch nicht benannten Satelliten für die SES Gruppe fallen unter diese Vereinbarung.
Lt. Arianespace sollen drei Satelliten mit Massen zwischen 4.400 und 5.800 Kilogramm zwischen 2009 und 2012 auf Ariane-5-Raketen von Kourou in Franösisch Guiana gestartet werden.

Astra 3B mit 5.400 Kilogramm Startmasse ist bei EADS Astrium in der Herstellung begriffen und soll nach dem Start im vierten Quartal 2009 Astra 3A im geostationären Orbit bei 23,5 Grad Ost ersetzen. Astra 1N mit ebenfalls 5.400 Kilogramm für 19,2 Grad Ost im geostationären Orbit als Ersatz für Astra-1G mit einem Start frühestens 2011 wäre ein weiterer möglicher auf einer Ariane 5 zu transportierender Satellit. NSS 14 mit 5.800 Kilogramm für 338 Grad Ost im geostationären Orbit für SES New Skies könnte 2010 mit einer Ariane 5 fliegen.

Raumcon:

  • Zur MLA von 2007
Scroll to Top