Astrium baut Eutelsat 3B

Der Satellitenhersteller Astrium wurde ausgewählt, den Kommunikationssatelliten Eutelsat 3B für den Betreiber Eutelsat Communications mit Sitz in Paris zu bauen.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: Astrium.

Astrium
Eutelsat 3B im All – Illustration
(Bild: Astrium)

Den neuen auf Astriums Plattform Eurostar E3000 basierenden Satelliten möchte Eutelsat bei 3 Grad Ost im Geostationären Orbit zur Versorgung von Kunden in Europa, Afrika, dem nahen Osten, in Zentralasien und Teilen von Südamerika mit Daten-, Internet-, Telekommunikations- und Videodiensten einsetzen. Den derzeitigen Planungen zufolge soll Eutelsat 3B Anfang 2014 in den Weltraum transportiert werden.

Eutelsat 3B mit einer Startmasse von rund 6 Tonnen ist das 20. von Eutelsat bei Astrium bestellte Raumfahrzeug. Ausgerüstet wird es mit 10 unterschiedlich großen Kommunikationsantennen und 51 Transpondern, die im C-, Ku– und Ka-Band arbeiten. Die elektrische Leistung des Satelliten gibt Astrium mit 12 Kilowatt an. Mindestens 15 Jahre lang soll sich der Satellit im All betreiben lassen.

Scroll to Top