Atlas V soll Erdbeobachtungssatelliten starten

Die kommerziellen Erdbeobachtungssatelliten-Betreiber GeoEye und WorldView haben die Atlas V gebucht, um jeweils die Beobachtungssatelliten GeoEye 2 und WorldView 3 zu starten.

Ein Beitrag von Daniel Maurat. Quelle: SFN, GeoEye, WorldView.

Lockheed Martin
GeoEye 2 im All – Illustration
(Bild: Lockheed Martin)

GeoEye 2 soll im Jahr 2012, WorldView 3 2014 mit jeweils einer Atlas V 401 gestartet werden. GeoEye 2 wird von Lockheed Martin auf Basis des Satellitenbusses LM-900 gebaut, WorldView 3 auf Basis des Satellitenbusses BCP-5000 von Ball Aerospace.

Digital Globe
WorldView 3 – Illustration
(Bild: Digital Globe)

Die Betreiber planen, die Satelliten auf einer sonnensynchronen Bahn bei 750 km Höhe auszusetzen. Die Bilder sollen dann frei zugänglich ins Internet gestellt werden. Man plant, die Satelliten mindestens sieben Jahre lang betreiben zu können.

Die Atlas V soll vom Startkomplex SLC 3E der Vandenberg Air Force Base (VAFB) bei Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien starten. Bei der Atlas V 401 handelt es sich um eine Atlas V mit einer 4-m-Nutzlastverkleidung und einem Zusatzbooster zur Starthilfe.

Scroll to Top