Baikonur weiter in russischer Hand

Pachtverlängerung für Russland ist nun unter Dach und Fach.

Ein Beitrag von christianibetsberger. Quelle: BBC.

Vladimir Putin, russischer Präsident gab nun das Ok für die Pachtverlängerung des kasachischen Raumhaufen Baikonur. Der Vertrag läuft bis 2050 und aus diesem geht hervor das Russland nicht mehr als die bisherigen 115 Millionen Dollar zahlen wird. Russland wird weiterhin unter Einbindung kasachischer Wissenschaftler, kasachische Kosmonauten ausbilden.
Jedoch werden die Russen auf ihre eigenen Abschussrampen bei Plesetsk und Svobodny zurückgreifen. Denn auch die Entwicklung einer neuen mobilen Abschussrampe (Angara) die im Gegensatz zu Baikonur fähig sein wird Protonraketen zu tragen, ist in der Schlussphase.

Scroll to Top