Chang`e 2 soll schneller zum Mond

Dies teilte ein führender chinesischer Weltraumwissenschaftler der Nachrichtenagentur Xinhua am Freitag mit.

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: Xinhua.

Mit Chang’e 1 sammelten die chinesischen Wissenschaftler und Techniker 2007 bis 2009 ihre ersten Erfahrungen über Mondflüge. Deshalb hatte man eine treibstoffsparende und fehlertolerante Anflugvariante gewählt. Das Raumfahrzeug umlief zunächst die Erde. Danach wurde die Bahn durch mehrere Antriebsphasen zur extremen Ellipse aufgebogen, bis man so in Mondnähe kam. Hier wurde abgebremst und zunächst in eine stark elliptische Mondbahn eingeschwenkt. Durch weitere Bahnmanöver erreichte man schließlich die gewünschte kreisähnliche Bahn.
Chang’e 2 soll Ende 2010 starten und einen direkten Weg zum Mond wählen. Dadurch verkürzt man die Flugzeit von fast 14 auf 5 Tage, allerdings mit größerem Treibstoffeinsatz. Dies gab der Chefwissenschaftler des chinesischen Mondforschungsprojektes, Ouyang Ziyuan, gegenüber Xinhua an.

Die zweite chinesische Mondsonde wird mit verbesserten Geräten ausgerüstet sein und eine um 100 Kilometer niedrigere Bahn um den Erdtrabanten einnehmen. Dadurch erwartet man detailiertere Forschungsergebnisse.

Raumcon:

Scroll to Top