COROTs Mission um drei Jahre verlängert

Die französische Weltraumagentur CNES hat zusammen mit ihren Partnern in Frankreich beschlossen, die Mission des Satelliten COROT um drei Jahre zu verlängern, teilte Thales Alenia Space am 26. Oktober 2009 mit.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: Thales Alenia Space, CNES. Vertont von Peter Rittinger.

CNES
COROT über der Erde – Illustration
(Bild: CNES)

Der von Thales Alenia Space basierend auf der Proteus-Plattform gebaute Satellit mit einer Startmasse von 630 Kilogramm war am 27. Dezember 2006 auf einer Sojus-2.1b-Rakete vom kasachischen Baikonur aus in den Weltraum gebracht worden.

In etwas über 900 Kilometern auf polarer Umlaufbahn über der Erdoberfläche kreisend, sucht COROT unter Benutzung der Transitmethode nach Planeten außerhalb des Sonnensystems und beobachtet Sterne für Forschungen im Bereich der Astroseismologie. Die Aufgaben des Satelliten spiegeln sich auch in seiner Namensgebung wider: COROT steht für COnvection ROtation and planetary Transits.

Als Beobachtungsinstrumente nutzt COROT ein Teleskop mit einer Öffnung von 27 Zentimetern und eine 4-CCD-Kamera. Mit den Beobachtungen begann COROT am 3. Februar 2007.

Die zunächst vorgesehene Missionsdauer betrug zweieinhalb Jahre. Das erfolgreiche Raumfahrzeug befindet sich in ausgezeichnetem Zustand, sodass keine technischen Gegebenheiten der nun beschlossenen Missionsverlängerung bis zum 31. März 2013 entgegenstehen.

COROT ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 29678 bzw. als Objekt 2006-063A.

Verwandte Meldungen:

Raumcon:

Scroll to Top