Discovery-Start nicht vor dem 3. Dezember

Aufgrund der noch immer umfangreichen Arbeiten am externen Tank wird das Startfenster nicht gleich zu Beginn genutzt werden können.

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: NASA, Raumcon.

Es öffnet sich am 30. November und schließt sich am 6. Dezember 2010. Falls der Start gegen Ende des Zeitraumes erfolgt, droht ein Konflikt mit dem Start des Raumschiffes Sojus-TMA 20, welches den zweiten Teil der ISS-Expedition 20 zur Station bringen soll.
Ein Startfenster bezeichnet den Zeitraum, in dem ein Start zu einem bestimmten Ziel möglich ist. Die Startfenster für die Raumfähren werden vor allem durch die Lage der Bahn der ISS gegenüber der Sonne bestimmt. Verläuft diese (fast) ausschließlich im Sonnenlicht, dann kann eine angekoppelte Raumfähre nicht ausreichend gekühlt werden, da sie sich nicht von der Sonne weg drehen kann. Die Station muss ihre Lage im Wesentlichen beibehalten, damit die Solarzellenpaneele zur Sonne ausgerichtet werden können.

Raumcon:

Scroll to Top