STS 135 in Reichweite

Die Shuttle-Mission STS 135 ist seit gestern offizieller Bestanteil der Startplanung. Die Finanzierung war bereits seit Ende September zugesagt.

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: NASA.

Bisher hatte sie lediglich auf der Wunschliste gestanden. Der gegenwärtig angegebene Starttermin, 28. Juni, soll sich aber noch nach hinten verschieben. Angestrebt wird ein Termin Ende August.
Die Raumfähre Atlantis wird ohnehin für einen eventuellen Rettungsflug vorbereitet. Falls dieser, wie anzunehmen, nicht erforderlich ist, würde die vierköpfige Besatzung einen letzten Flug zur Internationalen Raumstation unternehmen. Eine vierköpfige Crew könnte im Notfall mit zwei Sojus-Raumschiffen von der ISS abgeholt werden.

Als Fracht ist das Logistikmodul Raffaello geplant, das mit 16 Racks mit Versorgungsgütern und Ersatzteilen beladen wird. Zusätzlich soll ein LMC-Träger mitgenommen werden, um das defekte Pumpenmodul zur Untersuchung auf die Erde zu bringen. Es hat ca. 80.000 Betriebsstunden hinter sich und eine genauere Inspektion könnte insbesondere im Hinblick auf Verschleißeigenschaften aufschlussreich sein. Als weitere kleinere Nutzlast könnte auch das Experiment Sensor Test for Orion RelNav Risk Mitigation (STORRM) dabei sein. Die vorgesehene Missionszeit liegt bei 11 Tagen.

Raumcon:

Scroll to Top