Erster Werbespot für Außerirdische

Atmosphärische Forschungsstation sendet Tortilla-Spot zum Großen Bären.

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: New Scientist.

Der Zielstern liegt 42 Lichtjahre von uns entfernt und besitzt eine habitable Zone und möglicherweise erdähnliche Planeten. Die sechsstündige Übertragung ging von der europäischen Forschungsstation EISCAT auf der norwegischen Insel Spitzbergen aus und warb für Tortilla-Chips der Firma Dorito. Genutzt wurde ein Array von Radarantennen, die normalerweise für das Studium der oberen Erdatmosphäre verwendet werden. Aufgrund seiner Bündelung war dies das stärkste Radiosignal, das jemals von der Erde gezielt ausgesandt wurde.
Die Botschaft selbst ist eine MPEG-Videobotschaft, deren Bits eher zufällig aussehen. Deshalb ist es unwahrscheinlich, dass sie verstanden würde. Durch die wiederholte Ausstrahlung dieser Bitfolge aber könnte die Nachricht von intelligenten Lebewesen eindeutig als künstlich identifiziert werden.

Für die Ausstrahlung der Werbebotschaft, die natürlich vor allem auf der Erde eine Wirkung entfalten soll, erhält EISCAT (European Incoherent SCATter) von der Firma Doritos eine Zuwendung in ungenannter Höhe.

Scroll to Top