Hubbles Hauptkamera wieder in Betrieb

Letzte Woche Freitag, am 30. Juni, konnte die zwischenzeitlich ausgefallene “Advanced Camera for Surveys” reaktiviert werden.

Ein Beitrag von Axel Orth. Quelle: ESA.

NASA
Die ACS 2002 in einem Reinraum kurz vor dem Transport zum Hubble-Teleskop
(Bild: NASA)

“Dies ist die bestmögliche Nachricht”, freute sich Ed Ruitberg vom Goddard-Center der NASA. “Wir waren zuversichtlich, dass wir den Fehler beheben würden, und nun können wir wieder zum Normalbetrieb zurückkehren.”

Am 19. Juni hatte sich die Kamera selbst ausgeschaltet, nachdem Messwerte für die +5V und +15V Stromversorgungsspannungen für das CCD-Modul der Kamera über den zulässigen Grenzwerten gelegen hatten (RN berichtete). Das Betreiberteam hatte sich schon da optimistisch gezeigt, statt eines offenbar defekten Stromversorgungsbausteins auf ein Reservesystem umschalten zu können. Dies scheint geglückt zu sein: Am 29. Juni schickten die Ingenieure erste Befehle an das Instrument im Bemühen, es wieder in Betrieb zu bringen. Die Kamera reagierte, und am Nachmittag des folgenden Tages hatte man Gewissheit, dass die Kamera wieder funktioniert.

Scroll to Top