INTEGRAL erreicht Transferorbit

Der europäische Forschungssatellit INTEGRAL hat nach dem erfolgreich verlaufenen Start heute Morgen mittlerweile den vorgesehenen Transferorbit erreicht, wie die ESA in ihrer letzten Statusmeldung mitteilte.

Ein Beitrag von Michael Stein. Quelle: ESA.

Um 08:13 Uhr (MESZ) trennte sich der Satellit von der vierten Stufe der Proton-Trägerrakete, die INTEGRAL nach dem Start von dem zunächst erreichten Parkorbit rund eine Stunde später durch eine mehrminütige Triebwerkszündung auf den höher gelegenen Transferorbit transportierte. Die Proton-Rakete – das stärkste Trägersystem der russischen Raumfahrt – hat damit wieder einmal seine außerordentlich hohe Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt.
Um 08:35 Uhr (MESZ) konnte die ESA dann den Vollzug des nächsten wichtigen Schritts auf dem Weg zur Aktivierung von INTEGRAL melden: Die beiden Solarpaneele des Satelliten sind vollständig ausgefahren worden, so dass die Energieversorgung sichergestellt ist.

Während des ersten Umlaufs um die Erde, der am 20. Oktober abgeschlossen sein wird, werden nun nach und nach verschiedene Systeme an Bord des Weltraumteleskops aktiviert. Die nächsten Schritte werden das Einschalten der Trägheitsreaktionsräder (zur Durchführung von Lageveränderungen) sowie des so genannten Star Trackers sein, mit dessen Hilfe INTEGRAL seine Position feststellen kann. Raumfahrer.net wird Sie über die wichtigsten Aktivitäten weiter informieren.

Scroll to Top