Intelsat 39 bei Space Systems/Loral bestellt

Der international tätige Kommunikationssatellitenbetreiber Intelsat hat beim Satellitenbauer Space Systems/Loral (SS/L) aus Palo Alto in den Vereinigten Staaten einen neuen Satelliten bestellt. Das neue Raumfahrzeug ist als Ersatz für Intelsat 902 gedacht.

Erstellt von Thomas Weyrauch. Quelle: Space Systems/Loral

Intelsat 902 im All - Illustration
(Bild: Space Systems/Loral (SS/L))
Intelsat 902 im All – Illustration
(Bild: Space Systems/Loral (SS/L))

Intelsat 902 kreist seit seinem Start auf der Ariane-4-Rakete mit der Flugnummer V143 am 30. August 2001 um die Erde. Der ebenfalls von SS/L gebaute Satellit mit einer Leermasse von 1.972 Kilogramm und einer Startmasse von 4.723 Kilogramm war anfangs bei 56,4 Grad Ost im Geostationären Orbit (GEO) positioniert.

Aktuell steht Intelsat 902 bei 62 Grad Ost im GEO und hat seine Auslegungsbetriebsdauer von 13 Jahren bereits überschritten. Intelsat 902 alias IS-902 ist katalogisiert mit der NORAD Nr. 26.900 und als COSPAR-Objekt 2001-039A.

Intelsat 39 basiert wie Intelsat 902 auf SSLs 1300er Satellitenplattform. Der technische Fortschritt macht es jedoch möglich, den neuen Satelliten mit einer moderneren Kommunikationsnutzlast und weiterentwickelter Triebwerkstechnik auszustatten.

Intelsat 39 im All – Illustration. (Bild: Space Systems/Loral (SS/L))

Für Intelsat 39 ist eine Anzahl von Transpondern für das C- und das Ku-Band vorgesehen. Die Transponder sind für die Bereitstellung von breitbandigen Netzwerk- und Bewegtbilddiensten gedacht und adressieren Nutzer in Afrika, Asien, Europa und dem Mittleren Osten.

Zum Erreichen des Zielorbits soll Intelsat 39 auf chemische und elektrische Triebwerke zurückgreifen können. Zur Lageregelung und für Manöver zum Halten der Position will man anschließend ausschließlich elektrische Triebwerke einsetzen.

Über ein anvisiertes Startdatum und die Auswahl eines Startanbieters machte SS/L bis dato und in der Pressemitteilung mit Datum vom 12. Mai 2016 keine konkreten Angaben.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top