ISS-Bahn angehoben

Der Orbit der Internationalen Raumstation ISS wurde heute erfolgreich um ca. 1,25 Kilometer angehoben, um die Station für das baldige Andocken des bemannten Raumschiffs Sojus-TMA 13 vorzubereiten.

Ein Beitrag von christianbewermeyer. Quelle: RIAN.

Die Triebwerke des Progress-M-65-Versorgungsschiffs seien für 282 Sekunden gefeuert worden, sagte ein Sprecher des russischen Weltraumkontrollzentrums nahe Moskaus, wo Spezialisten die Zündung überwachten. “Die durschnittliche Höhe des ISS-Orbits wurde um 1,25 Kilometer auf nun 353 Kilometer vergrößert”, fügte er hinzu. Das Manöver hatte am Donnerstag wegen der Gefahr durch Weltraummüll abgesagt werden müssen.
Die Zündung war nötig geworden, um die ISS in die optimale Position für den Start des Raumfahrzeugs Sojus-TMA 13, der für den 12. Oktober 2008 geplant ist, zu bringen. Der Crew-Transporter soll Mike Fincke und Juri Lontschakow, die nächste Stammbesatzung der Station und den amerikanischen Weltraumtouristen Richard Garriott zur ISS befördern.

Scroll to Top